Sprengung mit Instabilität des AC Gelenkes

Die Sprengung oder daraus resultierende Instabilität des AC-(Acromioklavikulär)-Gelenkes ist eine Erkrankung durch einen direkten Fall oder Anprall der Schulter. Dabei reissen die Bänder, welche das Schulterblatt mit dem Schlüsselbein verbinden. Deshalb hängt die Schulter nach unten und die Patienten haben das Gefühl, dass die Schulter runter hängt. 

Sprengung des AC Gelenkes mt Riss der Bänder
Sprengung des AC Gelenkes mt Riss der Bänder

Es gibt Instabilitäten des AC Gelenkes, welche sich problemlos ohne Operation (konservativ), sondern mit Physiotherapie und Schmermitteln behandeln lassen. 

 

Höhergradige Instabilitäten sollten eher operiert werden und dieses Gebiet ist eines unseren prioritären Foschungsgebiete. Deshalb freut es uns Ihnen auch eine von uns entwickelte hochmoderne Technik BIPOD anzubieten, welche mit Hilfe der Arthroskopie (= Knopflochchirurgie) durchgeführt wird. Sie beinhaltet eine Fixation nicht nur einer, sondern in mehreren der Instabilitäten. Zudem wird die Fixation mittels einem entwickelten künstlicehn Band ermöglicht, welches das An- und Einwachsen der körpereigenen Bänder unterstützt.  

 

 

Unsere Rekonstruktion des AC Gelenkes mt Riss der Bänder
Unsere Rekonstruktion des AC Gelenkes mt Riss der Bänder